Meschen blaue Tracht


Die Tracht kommt aus Meschen  und wird von allen unverheirateten Mädchen und Frauen getragen.
Auffallend:
- Mit Nähmaschine gestickte Blumenmuster - Hauptsächlich blau
 
Sonntags wurde satt einem einfachen  Haarband eine Borte mit vorn herunterhängenden Bändern und hinten so lang die Tracht ist der „Fronz“ getragen.
Herkunftsort:    Meschen
Geschlecht:      Frau
Anlass:     Sonntage, Trad. Feste
Trachtenträger:      Junge unverheiratete Mädchen
Kopfbedeckung:    Flechtfrisur mit Haarband, das einen blauen Unterton hat mit Blumenmuster drauf
Oberkörperbeschreibung:     
-  weißes Hemd mit eventuell eingearbeiteter Spitze bzw. sind die Hemden mit der Nähmaschine geschlingelt
-  Brosche am Hals, die das Hemd zuhält
-  auf Brusthöhe verdeckt eine Art besticktes Lätzchen die Knöpfe  
-  seitlich entlang  ist die Tracht mit bunten Kreuzstichen geschmückt
Unterkörper Beschreibung:  
- Die untere Teil des Trachtenkleid ist angereiht und an das  Oberteil festgenäht - Die Schürze ist ein weißer Stoff mit Spitze oder auch teilweise bestickt oder auch geschlingelt wie das Hemd - Eine hautfarbene Strumpfhose
Schuhe Beschreibung:  
- Schwarze Schuhe
 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

gy